Bands 2017

Spielorte und Spielzeiten, sofern nicht angegeben, entnehmen Sie bitte unserer Programmübersicht.

Em Höttche, Urfeld: Freitag, 26. Mai 2017 ab 19:00 Uhr

BLUE GEORGE TRIO - Blues, Groove & Entertainment!

Unterwegs "... zwischen King und Sco" beschreibt den Sound des deutsch-italienischen Blues & Groove-Trios um den Gitarristen und Sänger BLUE GEORGE schon ziemlich exakt. Der in Italien aufgewachsene und nun in Köln lebende Künstler erzählt kleine Geschichten aus dem Alltag und verbindet sie mit erdigen Blues-Songs, coolen Funk-Grooves und eleganter Jazz-Harmonik zu einem abwechslungsreichen Programm. Gemeinsam mit seinen beiden exzellenten Mitstreitern HENRIK HERZMANN (Bass) und PAUL MAYLAND (Drums) bietet er ausnahmslos Eigenkompositionen, mal rasant, mal "laid back", aber immer melodisch und voller Energie!

 

Rheinforum: Samstag, 27.Mai 2017 ab 19:00 Uhr

Chris Heron
(Singer / Songwriter)

Chris Heron verbindet in seiner Musik die Elemente des Rock, Pop und Hip-Hop und verpackt diese bei seinen Liveauftritten in ein akustisches Gewand. Musikalische Grenzen überschreiten und Genres miteinander verschmelzen ohne jegliches Schubladendenken, heißt die Devise. Seine einfühlsame, berührende Stimme, unterstreicht die eingängigen Melodien seiner Songs. Die Lyrics schreibt er in Deutsch sowie in Englisch.

Rheinbühne: Samstag, 27. Mai 2017 um 13:00 Uhr

Das Eichhof Orchester

...unter der Leitung von Udo Seehausen, gründete sich im Mai 2007 für Bewohner der Lebensgemeinschaft Eichhof (Nähe Much), die ein Instrument in Gemeinschaft mit Gleichgesinnten spielen wollten. Der Klangkörper der 25 Musikerinnen und Musiker umfasst inzwischen eine bunte Besetzung aus Flöten, Trompeten, Keyboard, Saxophon, Gitarre, Cello, Kontrabass, Schlagzeug, Pauken und verschiedensten Schlaginstrumenten. Ähnlich vielfältig ist die Musik: Pop, Klassik, Folklore, Filmmusik. In der Region Köln/Bonn erfreut sich das Orchester stetig wachsender Beliebtheit für kleine und große Feste, Tagungen, Basare, Märkte, Festivals etc. Auch beim alljährlichen Bonner Beethovenfest waren die Eichhöfler schon mehrfach zu hören.

Kulisse: Samstag, 27. Mai 2017 ab 20:00 Uhr

Die Band von Herrn Wolf

Die „Band vom Herrn Wolf“ spielt seit 2009 ausgesuchte Rockcover jenseits des Mainstream u.a. von Arctic Monkeys, Calexico, John Butler Trio, R.E.M., Wilco, Two Door Cinema Club. Freuen dürfen sich die Fans der sympathischen Brühler Band aber auch über eigene Songs mit deutschen Texten!

Rheinbühne: Samstag, 27. Mai 2017 um 17:00 Uhr

Die Rockgören

Wir sind ein Haufen wild gewordener Gören die Bock auf Rockmusik haben und sich im September 2016 zu der Gründung der weiblichen Front am Rockhimmel hinreißen haben lassen.

Gecovert wird alles, was Rock ist oder dazu gemacht werden kann. Auf die Ohren gibt es sowohl alte Klassiker als auch neue Rocknummern. Hauptsache es macht Spaß.

Da wir alle aus ganz unterschiedlichen Stilrichtungen kommen bringt jede von uns das gewisse Quäntchen Verrücktheit, Ehrgeiz, Experimentierfreude und Spaß mit, die es braucht, um eine abwechslungsreiche, heiße und rockige Show auf die Beine zu stellen.

Wir freuen uns auf Euch.

Em Höttche, Urfeld: Freitag, 26. Mai 2017 ab 19:00 Uhr

Gate 59

Am 28.05.16 präsentieren Gate 59 auf der Stadtbühne besten handgeschmiedeten Bluesrock vom Feinsten. Obwohl
Gate 59 in dieser Besetzung erst seit Anfang 2016 existiert, einige der "alten Hasen" aber bereits 35 Jahre und mehr Band- und Bühnenerfahrung vorweisen können, darf man Qualität allererster Güte erwarten. Mit ihrem aktuellen Repertoire nimmt Gate 59 das Publikum mit auf eine Reise durch die vielfältigen Klangfarben des modernen Bluesrock.
Gate 59 sind:
Christian Schims: Vocals/Rhythm-Guitar Lars Flügge : Vocals/Lead-Guitar Rolf Klein: Lead- and Rhythm Guitar Gutram Müller: Bass/B-Vox. Thomas Wittig: Drums/B-Vox.

St. Germanus: Samstag, 27. Mai 2017 um 19:00 Uhr

Hanna Laug und Helmut Ritter

Kennen Sie Kino III

Hanna Laug und Helmut Ritter wohnen seit  Jahren in Wesseling und sind dem Wesselinger Publikum schon seit langem bekannt durch unterschiedliche musikalische und musikpädagogische Angebote, durch Projekte wie Chor – und Orchesterkonzerte, 10 Jahre Musicals mit Grundschulkindern, Orgelkonzerte, Kammermusik (Flöte/Saxophon mit Orgel/Klavier) , Koordination der Wesselinger Musiktage u.v.m.

Das heutige Konzert zeigt einmal mehr unbekannte und überraschende Seiten von Orgel und Saxophon anhand von Bearbeitung berühmter Filmmusiken.

- Viel Spaß beim Hören und Raten !

 

Parkbühne: Samstag, 27. Mai 2017 um 19:30 Uhr

Jackie Treehorn Band

Die „Jackie-Treehorn Band“, mit bis zu 12 Musikern aus dem Großraum Köln – Bonn – Siegburg, covern Soul, Funk und Pop Musik von heute und gestern.

Eine beeindruckende Songauswahl von Amy Winehouse, Stevie Wonder oder Lukas Graham bis hin zu deutschsprachigen Künstlern wie Spliff oder Flo Mega, wird mit Showeinlagen nicht nur das Ohr begeistern.

Lust auf Stimmung, Party, Tanzen und geile Mucke mit „Aha-Effekt“?

Dann ist die „Jackie Treehorn Band“ genau das richtige. Überzeugt euch selbst, wir freuen uns auf euch.

 

Zum Treppchen: Samstag 27. Mai 2017 ab 20:00 Uhr

Jaguar Blues Band

Seit über 30 Jahren sind die Kölner Musiker zusammen und immer dem Blues treu geblieben.
Die Jaguar Bluesband sind heute Schlagzeuger Franky, die Gitarristen Rolf, Heijo und Ralf, Keyborder Lutz und Saxophonist Manfred, die sich zu ihren unterschiedlichen Wurzeln der 60er Jahre Rock-, Pop-, Jazz-, Dixieland- und Bluesmusik bekennen.
Aus dieser Stilrichtung entwickeln sie auf der Bühne prickelnde Interpretationen und spannende Instrumentalsoli.

Sonnenberg: Samstag, 27. Mai 2017 um 20:00 Uhr

Just4Fun

Einheizen - Abrocken - Spaß haben - das ist Just 4 Fun. Mit Songs u. a. von Billy Idol  -  Status Quo - Thin Lizzy - Green Day - UFO - ZZ Top -  Deep Purple geht bei  Just 4 Fun die Post ab! Live Cover Rock - nah am Original, jedoch immer mit eigener Melodie.

Rheinforum: Samstag, 27.Mai 2017 ab 19:00 Uhr

Kate Rena

... ist lebensfroher, energetischer Acoustic-Folk/Pop mit Herz und Verstand. Es ist das Solo-Projekt von Sängerin, Songwriterin und Multiinstrumentalistin Kate Rena Fleming aus Düsseldorf. Seit Herbst 2015 ist die Frau mit der warmen Power-Stimme und der quirlig-erfrischenden Persönlichkeit mit ihren eigenen Songs auf den Bühnen des Rheinlands zu sehen und zu hören. Mit ihrem englischen Debüt-Album „First Steps Forward“ im Gepäck geht es jetzt auch durch ganz Deutschland. Live präsentiert sie sowohl deutsche als auch englische Texte. Ihre Gitarre, eine Stompbox und eine Mundharmonika begleiten sie bei ihren Solo-Auftritten, Cajonist Sebi Lenzen ist bei den Duo-Gigs im Rheinland mit von der Partie. Beeinflusst von Größen wie KT Tunstall, Alanis Morissette und Tracy Chapman schafft es Kate mit ihrem abwechslungsreichen Programm und ihrer facettenreichen Stimme, gleichsam Energie und Gefühl auf beeindruckende Weise zu vermitteln. Während ihrer Auftritte feiert Kate mit ihrem Publikum die Vielseitigkeit des Lebens und lädt auf unvergleichliche musikalisch-emotionale Weise zum Träumen, Nachdenken, Lachen und Mitsingen ein.

 

Em Höttche, Urfeld: Freitag, 26. Mai 2017 ab 19:00 Uhr

KÖLNKALK BLUESBAND

"Blues schwatzer als wie de Naach" - um nur mal einen Albumtitel zu nennen. Die KÖLNKALK BLUESBAND spielt puren Blues op Kölsch, mit authentischen Texten die es auf den Punkt bringen.
Rauh, dreckig aber direkt und ehrlich - passend zum Kölner Stadtteil.

Zur Einkehr: 27. Mai 2017 um 20:00 Uhr

Marcus ist schuld

Das ist die „Mis“e Bande
Zwei akustische Gitarren, ein kleines Drum-Set und überzeugende Stimmen präsentieren gern gehörte Songs in eigenem Arrangement.
Die Songauswahl besteht aus Songs von den 70ern bis heute. Gecovert werden die Songs die die Band ansprechen, egal ob die Instrumentierung auf den ersten Blick passt oder nicht. Das Arrangement erfolgt dann so, dass es nach ´ner „Mis“en Nummer klingt.

Das neueste Hobby der Band ist es, alte Gassenhauer „einzukölschen“. So wird z.B. aus Kim Wilde´s „Kid´s in America“ bei MiS „Pänz us Colonia“, ein Song über die Jugend in Köln in den 80ern.
Viele Kneipenkonzerte in Köln und Umgebung mutieren regelmäßig zu reinsten Mitsingveranstaltungen.

 

Parkbühne: Samstag, 27.05.2017 um 15:00 Uhr

Old Friends

Das Duo „OLD FRIENDS“ aus Brühl hat sich der handgemachten Covermusik gewidmet und präsentiert verschiedenste Songs mit eigener Interpretation von Joe Cocker, Beatles, Rolling Stones, Simon&Garfunkel, Peter Gabriel, Udo Lindenberg, BAP u.v.m. in der Besetzung Gitarre, Saxophon, Mundharmonika und Gesang.

Auch eigene Stücke sind Bestandteil eines kurzweiliegen Programms, bei dem jede Geschmacksrichtung bedient wird.

„Spaß an der Freud“ steht bei Bert Bollrath und Armin Frieske an erster Stelle und dieses Gefühl wollen die beiden Musiker auch an ihr Publikum übertragen.

Bei ihren Konzerten ist für Kurzweil auf jeden Fall gesorgt.

Mehr Infos unter  www.oldfriends-bruehl.de

Rheinbühne: Samstag, 27. Mai 2017, um 14:30 Uhr

Party Servants

Die Party Servants stehen für eine gesunde Mischung aus anspruchsvoller Covermusik und unterhaltsamer Partystimmung und verwandeln jeden Anlass in ein unvergessliches Erlebnis.

Die fünf leidenschaftlichen Musiker sind mit Herz und Seele dabei; von sanften Tönen bis hin zur groovigen Rockmusik und egal zu welchem Anlass - die Servants haben ein ausgesprochen feines Gespür für die Wünsche des Publikums um ein individuelles Programm zusammenstellen zu können. Dabei bedienen sie sich aus einem Repertoire der Hits aus 5 Jahrzehnten und treffen den Nerv eines jeden Zuhörers.

Parkbühne: Samstag, 27. Mai 2017 um 18:00 Uhr

RAKETE! RAKETE!... Deutschsprachiger Reggae/Ska aus Köln.

Fliegt seit 2014. Klingt außerirdisch.

Die Mission: Förderung kollektiver Hüftschwünge und Verabreichung schwereloser, rhythmisierter Wortkonstrukte direkt in die Herzen und Seelen der Erdenbürger.

Ein Universum. Sechs Raketen. Ein Beat, zu dem die Menschheit groovt.

 

Parkbühne: Samstag, 27. Mai 2017 um 14:00 Uhr

RHINGPIRATE ... Die Kölschrock-Pop-Coverband

Die RHINGPIRATE sind eine Rock-Pop-Coverband aus dem Raum Köln/Bonn, die sich ganz der kölschen Musik verschrieben hat. Erst vor zwei Jahren gegründet, haben sich die „Pirate“ schon eine beachtliche Fangemeinde erspielt. Kein Wunder, denn die RHINGPIRATE verstehen es, das Publikum mit ihrer Liebe zur kölschen Musik mitzunehmen auf die große Kaperfahrt mit Songs z.B. von Kasalla, Cat Ballou, den Bläck Fööss, Miljö oder BAP. So entern die RHINGPIRATE beileibe nicht nur im Karneval jeden Saal, um ihn zur Stimmungshochburg zu machen, sondern haben das ganze Jahr über, immer passende Songs an Deck.

Nähere Informationen: www. rhingpirate.de

oder auf Facebook: „Rhingpirate“

Rheinbühne: Samstag, 27. Mai 2017 um 16:00 Uhr

Right Next Door To Hell

Im Jahr 2015 haben sich 5 Musiker aus Köln, Brühl, Wesseling und Mechernich zusammengefunden, um gemeinsam Musik zu machen! Was zunächst als Proberaumübungsband begann, entwickelte sich schnell zu mehr – aus einzelnen Musikern wurden Freunde und somit konnte der Grundstein für die Band RIGHT NEXT DOOR TO HELL (oder kurz: RNDTH) gelegt werden!   
Die gemeinsame Ausrichtung war für alle klar und schnell gefunden: Rock !
Die ersten Live-Erfahrungen konnten im Mai 2016 gemacht werden. Seitdem wird jede Auftrittsmöglichkeit gerne angenommen, um an Erfahrung dazuzugewinnen! Nachdem zunächst Cover Versionen von AC/DC, Guns´N´Roses & Co. auf dem Programm standen, finden nun nach und nach auch die ersten eigenen Songs ihren Weg ins Set!
„Wir sind gespannt darauf, was die Zukunft bringt – bei einem sind wir uns jedoch bereits heute sicher: IN ROCK WE TRUST !“

 

Rheinbühne: Samstag, 27. Mai 2017 um 18:30 Uhr

Speed of Sound Coldplay Tribute

"Speed of Sound", benannt nach einem Song des 3. Coldplay Albums, begeistert ihr Publikum mit den Hits der bekannten britischen Band Coldplay und hat dabei auch die ein oder andere "B Seite" im Gepäck!

SOS verzichtet bei ihren Konzerten komplett auf Playbacks und animiert das Publikum zum mitrocken! Dafür sorgt die perfekt eingespielte 6 Personen starke Combo mit Schlagzeug, Bass, Keyboards, 2 Gitarren und einem Frontmann nebst Backings!

Vor 2 Jahren waren sie bereits in einer der Wesselinger Kneipen dabei, diesmal rocken sie die Bühne am Rhein!

St. Germanus: Samstag, 27. Mai 2017 um 16:00 Uhr

Stefan van de Sande

.... der Troubadour mit der samtenen Stimme., der freundliche und sanfte Mann mit einer unsterblichen jungen Seele ist, jemand, der Liebe gibt, dessen Licht hell leuchtet, so dass wir in seiner Wärme baden können. Seine Lieder zaubern jedem ein strahlendes Lächeln ins Gesicht. Es scheint, als ob es seine Aufgabe ist, uns mit seinen Songs die Hoffnung wieder zu geben. Unverkennbar hat er viel Bob Dylan gehört, aber es gelang ihm auf bemerkenswerte Weise diesen Geist einzuatmen und daraus etwas ganz eigenes, nämlich Songs von Stefan van de Sande.

In seinen Konzerten entsteht immer eine Art Magie zwischen Zuhörer und Akteur, sodass die  Konzertbesucher mit einem seligen Lächeln  und musiktrunken  nach Hause gehen.

Zur Waage: Samstag, 27. Mai 2017 ab 20:00 Uhr

SUE - Session United Experience

Session United Experience, kurz und liebevoll „SUE“ genannt, ist aus der im Januar 2016 als lokale Projektband geplanten Formation Session United Erftstadt hervorgegangen. Die Grundidee von SUE war und bleibt, Musiker unterschiedlicher Stilrichtungen und Erfahrungslevel (vom relativen Anfänger bis zum Profi) zusammenzubringen und die Möglichkeit zu schaffen frei, relativ stilrichtungsoffen und unkonventionell in unterschiedlichen Besetzungen zu spielen sowie Dinge auszuprobieren und zu entwickeln, die in konventionell arbeitenden Bands möglicherweise nicht so leicht zu realisieren wären – z.B. auch mal 5 gerade sein zu lassen ....
SUE steht für ansteckende Musikbegeisterung, eine unkonventionelle Songauswahl, Offenheit für neue Einflüsse und – bei aller Ernsthaftigkeit – der Toleranz gegenüber Fehlern und dem Nicht-Perfekten.
Lassen Sie sich überraschen. Die tagesaktuell mögliche SUE-Besetzung bestimmt die Zusammensetzung der Setlist für jedes Konzert.

Seien Sie gespannt auf die Session United Experience – so wie wir – jeden Tag aufs Neue!

 

Em Höttche, Urfeld: Freitag, 26. Mai 2017 ab 19:00 Uhr

The Ballroom Twisters

Wer erinner sich nicht gerne an die legendäre Rock 'n' Roll Ära der 50/60er Jahre, an die Musik von Bill Haley, Eddie Cochran, Carl Perkins, Chuck Berry, The Bearles und natürlich Elvis, die ein Garant für ausgelassene Stimmung ist und unbändige Begeisterung entfacht.

Zur Waage: Samstag, 27. Mai 2017 ab20:00 Uhr

The Blue Friday Gang

Das 7-köpfige Ensemble aus dem Raum Köln-Bonn begeistert mit laid-back-Interpretationen von Rhyth'm & Soul & Blues - Klassikern. 
Die Band legt ihren Fokus auf bereits etwas in Vergessenheit geratene musikalische Perlen, verhilft ihnen zu ihrem alten Glanz und interpretiert sie eigenständig.
Im aktuellen Programm finden sich u.a. Songs von Mitch Ryder, Robert Cray, Warren Haynes, Grateful Dead, wie auch von Deep Purple oder ZZ Top.
Dabei prägen ausdrucksvolle Stimmen sowie an Soul und Country orientierte Gesangs-Harmonien den unverwechselbaren Charakter der Band.

 

Hotel am Rhein: Samstag, 27. Mai 2017 um 20:00 Uhr

Queen Mum

Als vor 13 Jahren der Gitarrist Thomas Freywald und der Drummer Markus Wirtz in dessen Waschküche die Band QueenMum gründen wurde beiden schnell bewusst, dass sie für ihr musikalisches Vorhaben instrumental unterbesetzt sind. Ohne viel Gegenwehr wurde Peter Bähr – ein enger Freund beider – auf die Stelle des Bassisten rekrutiert. Um dieses Kern-Trio herum gaben sich im Laufe der Jahre verschiedene Sänger und Instrumentalisten die Klinke in die Hand, als 2015 Stefan Vierboom die Band als weitere Saiten-Unterstützung komplettiert. „Es ist, als hätte eine lange Suche ein erfolgreiches Ende“, so der Tenor der Band.
Stilistisch covern sich die vier Urfelder durch die letzten vier Dekaden. Ob NDW oder Stoner, Indie oder Classic Rock. „Hauptsache es gibt einen Aha-Effekt, ein Wiederhören nach langer Zeit“,  so das Credo der Band. „Eine 1:1 Kopie zu erstellen bringt nichts – wir sind nicht das Original …
… aber wir sind QueenMum!“

 

Hotel am Rhein: Samstag, 27. Mai 2017 um 20:00 Uhr

Think

Vier Jungs mittleren Alters haben sich hier zu einer schlagkräftigen Bluesrockband zusammengetan.

Von AC/DC, Cream, und den Stones bis hin zu ZZ-Top Songs wird alles gecovert was uns vor die Gitarre läuft und gefällt. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine lebendige Umsetzung und kraftvolle Sounds.

Und zur Krönung gibt es denn noch eigene Songs von Thomas Strahn zu hören.

 

C'est la vie: Samstag, 27. Mai 2017 um 20:00 Uhr

ToMess

ToMess aus Wesseling steht für Live-Musik Cover Rock/Pop mit mehrstimmigem Gesang.

ToMess das sind:

Thomas Mager, Gesang, Gitarre
Jens Gerken, Gitarre, Gesang
Peter Weiler, Gitarre, Gesang
Jürgen Kracht, Bass
Stephan Heerdt. Schlagzeug

 

 

St. Germanus: Samstag, 27. Mai 2017 um 18:00 Uhr

Ton 3

2 Poeten , 2 Freigeister und Freunde, deren Freundschaft schon über 40 Jahre währt. Die Liebe zur Freiheit, gelebte Menschlichkeit und Jongleure der deutschen Sprache, all das verbindet Ansgar Kuswik und Andreas Selig in Ihrem Akustik – Duo Ton 3.

RockPopSongs unplugged präsentiert jedoch gern auch mal um einen Looper, der eine ganze Band ersetzen kann, erweitert. Sie singen  in Ihren Songs für das Leben, für die Liebe und die wirklich wichtigen Dinge im Leben.

Wie sagte einmal ein Konzertbesucher, ich kenne keine Band, die besser mit der deutschen Sprache umgehen kann.

Sie machen sprachlos, sind es aber nicht.

Kulisse: Samstag, 27. Mai 2017 ab 20:00 Uhr

Tonbar

Wir sind 4 Freunde die sich Anfang 2013 zusammengetan haben, um ihrem größten Hobby der Musik nachzugehen. Alle schon mit einiger Banderfahrung und dem großem Wunsch eigene Musik und Texte zu erschaffen.

Was machen wir?

Alternative Rock mit deutschen Texten so lässt sich unsere Musik am leichtesten beschreiben. Wobei wir alle verschiedene Einflüsse haben, die unsere Musik immer mal wieder in verschiedene Richtungen treibt.